Category Archives for Allgemein

Krank durch Kekse? – Teil I

Morgens, der Hund steht schon gassibereit vor der Tür. Schnell einen Blick in den Leckerchenbeutel werfen. Trockenfisch, Käse und Hundewurst haben sich im Laufe des gestrigen Tages unter Zutun der Körperwärme zu einem klebrigen Klumpen zusammengerottet.
Ok, das nehme ich lieber nicht mehr. Mülleimer auf, Klumpen entsorgen, frische Leckerchen nachfüllen.
Im Futterdummy ist noch irgendwas drin. Müsste Fleischwurst sein, kurz durchgegrabbelt, sieht noch ganz brauchbar aus.
Los geht`s…

Hand auf`s Herz: kommen dir solche Szenarien bekannt vor?

Oder landet vielleicht sogar der ein andere Keks, von dem du nicht genau weißt, wie lange er schon in der Tasche war, im Hund?

Provokant gefragt: würdest du deinem Hund ein Stück Fleisch geben, was schon grün ist, schmierig und fürchterlich stinkt? Ich hoffe nicht.

Hygiene bei den Leckerchen ist ein Thema, was oft unterschätzt wird.

Vor allem verarbeitete Leckereien wie schnittfesten Hundewürste, Wiener Würstchen, Käse, Trockenfutter und getrocknetes Fleisch oder Fisch können noch erstaunlich frisch wirken, auch wenn sie bereits zu Brutstätten krankmachender Bakterien oder Pilze geworden sind.
Je länger Kontakt mit der Luft bestand, umso stärker ist die Belastung… die Leckerchen verderben.

Landen diese vermeintlichen Leckereien trotzdem im Hund, können sie vor allem bei Welpen, immungeschwächten, futtersensiblen und älteren Tieren Bauchschmerzen, Durchfall oder Erbrechen auslösen, denn der Körper versucht die giftige Belastung loszuwerden.

Die Giftstoffe, die von Bakterien und Pilzen abgesondert werden, belasten darüber hinaus auch die Leber.

Eine eigentlich gesunde Darmflora kann aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Es steigt die Gefahr für die Entwicklung von Unverträglichkeiten und Allergien.

Mit den folgenden Tipps sorgst du für einen hygienischen Umgang mit Leckerchen:

  • Benutze Leckerchenbeutel, Dummys usw. die möglichst heiß waschbar sind und wasche diese vor allem auch regelmäßig. Feucht auswischen reicht nicht! Sinnvoll ist deshalb, mehrere Exemplare davon zu haben.
  • Bewahre einmal geöffnete Leckerchentüten und Trockenfutter luftdicht verschlossen auf.
  • Verzichte lieber auf „offene Ware“, die man häufig in großen Futtermittelhandlungen findet.
  • Wasche deine Hände, bevor du in die Vorratsdosen für deinen Hund fasst.
  • Wenn nach dem Gassi oder Training Leckerchen übrig sind, kannst du sie über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Werden sie am nächsten Tag nicht verfüttert gehören sie in den Mülleimer.
  • Wann immer du dich fragst: „Kann ich das noch nehmen?“… Wirf es gleich weg 🙂